Startseite >> Aktuelles >> Berichte / Presse

Berichte / Presse

Die Waldbären im "Home office"

Was für eine große Veränderung für alle Waldbären. Seit dem 16. März können sie plötzlich nicht mehr in ihren Kindergarten gehen. Erst fühlte es sich für manche an wie ein langes Wochenende, dann ein bisschen wie Ferien. Inzwischen sind es bereits sehr lange "Corona-Ferien" und die allermeisten sehen sich nach ihren Freunden und vermissen den Wald und ihre liebgewonnenen Betreuer.

Doch die Waldbären halten auch in Krisenzeiten fest zusammen und so bleiben alle in Kontakt - so gut es diese Zeiten eben zulassen. Mamas und Papas tauschen sich auf WhatsApp aus, organisieren die Wasserversorgung unseres kleinen Biotops via doodle-Liste, sortieren zu klein gewordene Sachen aus und verkaufen sie an jüngere Waldbären weiter, teilen Informationen miteinander.

Und dann gibt es ja auch jede Woche mehrmals Waldbärenpost. Das pädagogische Team versorgt die Waldbären-Familien via Emails mit Bastelideen, Lese-Tipps, Rezepten & Vorschulaufgaben. Da werden regenbogenbunte Seifenblasenbilder gemalt, filigrane Salzteiganhänger mit Zweigen und Blüten gefertigt, Baumgesichter kreiert und Kekse gebacken. So kann ein kleines bisschen Waldkindergarten auch zuhause stattfinden – home kindergardening sozusagen :-)

Einige Waldbären dürfen ab dem 27. April im Rahmen der Notbetreuung in den Wald zurückkehren. Wir hoffen sehr, dass wir bald alle Kinder wieder im Kindergarten begrüßen dürfen. Bis dahin bleibt alle gesund und genießt den Frühling!

 

 

Wir pflanzen einen Apfelbaum!

Waldkindergarten lädt zum Tag der offenen Waldtüre

Im vergangenen Kindergartenjahr 2017/2018 haben die Donauwörther Waldbären erfolgreich beim Projekt Ökokids mitgemacht. Der LBV zeichnet mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz Kindertageseinrichtungen aus, die ein Bildungsprojekt zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit im Sinne des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes durchgeführt haben. Und als Dank haben wir einen jungen Apfelbaum geschenkt bekommen. Nachdem wir gemeinsam einen Standort ausgesucht haben, nutzen wir die letzten Tage des goldenen Herbstes noch, um das Bäumchen zu pflanzen. Möge der Apfelbaum sich wunderbar entwickeln und viele Früchte tragen, an denen sich die Waldbären erfreuen können.

 

 

Waldkindergarten lädt zum Tag der offenen Waldtüre

Der Waldkindergarten Donauwörth öffnete auch in diesem Herbst wieder seine Waldtüre. Am 21. Oktober 2018 waren alle Interessenten von 10 bis 16 Uhr herzlich eingeladen, sich ein Bild vom Waldkindergarten zu machen. Es gab kleine Führungen durch das Waldgebiet des Kindergartens mit ausgewählten Stationen. Das Erzieherteam zeigte den Besuchern die Besonderheiten der unterschiedlichen Plätze und vermittelte ein Gefühl dafür, was das besondere am Kindergarten mitten im Wald ist.

Im Anschluss konnten sich alle am leckeren Waldbuffet stärken und mit den Erziehern, Eltern der jetzigen „Waldbären“ und Mitgliedern des Trägervereins Erfahrungen austauschen. Die jüngeren und älteren Kinder schnupperten beim Spielen am Bachplatz ein bisschen Waldkindergarten-Luft.

Es war ein wunderschöner, sonniger Herbsttag, an dem sich unser Wald von seiner allerbesten Seite zeigte. Wir freuen uns über das rege Interesse und bedanken uns für die schönen Gespräche.

Download des Flyers

Waldkindergarten Tag der offenen Tür Waldkindergarten Tag der offenen Tür

 

 

Basteln mit bunten Blüten am Ökomarkt

Seit der ersten Beteiligung am Ökomarkt im Jahr 2007 ist die Veranstaltung für unseren Verein zu einer schönen Tradition geworden. Wir nutzen diese Gelegenheit, um auf unsere Kindergruppen im Wald und natürlich auf unseren Waldkindergarten aufmerksam zu machen, um mit Interessierten Eltern ins Gespräch zu kommen und zum Plaudern mit ehemaligen Waldkindern und ihren Eltern. Außerdem bieten wir jüngeren und älteren Kindern ein buntes Beschäftigungsprogramm – Basteln mit Naturmaterialien, Hämmern am Nagelbalken, Pedalos fahren usw.

Der 2. September war jedoch frühmorgens bis in den Vormittag hinein so verregnet, dass wir leider dieses Mal auf die immer sehr beliebte riesige Hüpfschlange verzichten mussten, die wir normalerweise betreuen. Bis Mittag war das Geschehen in unserer Jurte hauptsächlich von schönen Gesprächen mit interessierten Eltern geprägt. Wir haben uns sehr über das Interesse an unseren Waldgruppen und die neuen Anmeldungen gefreut! Als die Sonne gegen Mittag die Donauwörther aus ihren Häusern lockte, durften wir zahlreiche Kinder bei uns empfangen, die aus Architektenpapier, viel Klebstoff und wunderschönen bunten Blüten leuchtende Fensterbilder und Lesezeichen bastelten. Bis in den frühen Abend hinein wurde geschnitten, geklebt und mit Begeisterung an unserem Nagelbalken gehämmert.

Vielen herzlichen Dank an die tatkräftige Unterstützung unserer Waldbären-Eltern!

Waldkindergarten auf dem Ökomarkt Waldkindergarten auf dem Ökomarkt Waldkindergarten auf dem Ökomarkt